Evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde Tübingen

UNSERE GOTTESDIENSTE FINDEN STATT.
Um diese Entscheidung haben wir sehr gerungen.

Respekt denen, die kommen!
Respekt denen, die zuhause bleiben!
Beides ist gut.
Wir geben unseren Gemeindegliedern die Möglichkeit, selbst zu entscheiden.

Wir feiern derzeit mit sehr kleinen Teilnehmerzahlen (mit jeweils ca. 15 Personen bei den Gottesdiensten am 25.-27.12.) und empfinden das der Pandemiesituation angemessen und verantwortlich.
Ein Gottesdienst ist nicht einfach eine Veranstaltung, sondern das Feiern und Erleben von Gottes Gegenwart. Wir sind sehr dankbar, dass uns diese Möglichkeit im Rahmen des Grundrechtes auf freie Religionsausübung gewährt wird und wir handhaben sie mit größter Achtsamkeit.


Sollten Sie infiziert sein oder Kontaktperson, können Sie nicht teilnehmen.

Zum Hintergrund: bei einem Inzidenzwert zwischen 200 und 300 ist es in die Verantwortung jeder Einzelgemeinde gelegt, ob sie Präsenzgottesdienste absagt oder ob sie es für verantwortbar hält, dass sie mit entsprechendem Hygienekonzept weiter stattfinden. Bei beiden Möglichkeiten gibt es gute Gründe dafür und gute Gründe dagegen. Dem Kollegium der Pfarrerinnen und Pfarrer wurde deutlich, dass es eine Situation ist, in der es nicht nur eine richtige Entscheidungsmöglichkeit gibt. Zuständig sind jeweils die Kirchengemeinderäte. Auf allen Ebenen wurde gerungen. Manche haben schlecht geschlafen, weil sie Gottesdienste abgesagt haben. Andere haben schlecht geschlafen, weil sie Gottesdienste stattfinden lassen. Wir haben uns für gegenseitigen Respekt entschieden.
In Verbundenheit miteinander wollen wir durch diese schwierige Zeit gehen und durch unseren Glauben ein Zeichen der Hoffnung setzen. Gott ist gegenwärtig.

Aktuelle Informationen zu COVID-19

Grafik Corona-Virus

Liebe Gemeindeglieder,

Für all unsere Gottesdienste gilt: Wir können leider nicht singen. Mundschutz ist verpflichtend. Wir müssen die Kontaktdaten erheben. Angehörige aus demselben Haushalt dürfen nebeneinander sitzen, ansonsten Abstand 2m. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 60; an manchen Sonntagen gibt es einen 2. Gottesdienst. Bitte ziehen Sie sich warm an wegen des Lüftens. "Andachten für Zuhause" auf der Homepage werden auf Wunsch gebracht.

Das Taizé-Gebet Mittwochs 19 Uhr findet statt. Mundschutz beim Kommen und Gehen. Singen ist unter Einhaltung des Abstandes von 4m ohne Mundschutz möglich.

Sollte der Inzidenzwertes des Landkreises weiter steigen, müssen wir unter Umständen kurzfristige Änderungen vornehmen.

die aktuellen Informationen der Landeskirche finden Sie unter www.elk-wue.de/corona

 

 

Stand: 18.12.2020

 

Nächste Termine

 

Das Wort zur Stunde von Dietrich Bonhoeffer

«Gott, zu dir rufe ich am frühen Morgen
hilf mir beten und meine Gedanken sammeln;
ich kann es nicht allein
»
Widerstand und Ergebung, DBW Band 8, Seite 204