evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
Tübingen-Waldhäuser Ost
Siehe auch Allgemeine Hinweise und die Schlagzeilen.
Download der "Die fliegenden Blätter" siehe Gemeindebrief.

Die kommenden Termine

Erläuterungen zu den Sonntagen im Kirchenjahr finden Sie beim Thema Liturgischen Farben.

Taizé-Abendgebet: Jeden Mittwoch, 19.00 Uhr (auch in den Ferien)

Gebetswoche für die Einheit der Christen vom Montag, 29.05.- Freitag, 02.06.2017

(siehe Artikel in „Kirche in der Stadt“ S.5)

Die Ev. Studierendengemeinde gestaltet im Rahmen der Gebetswoche den Gottesdienst am Donnerstag, 1.6. um 19 Uhr. Sie gestaltet ihn zusammen mit der Kath. Hochschulgemeinde und ganz ökumenisch findet der Gottesdienst in der ev.-meth. Friedenskirche statt.
Herzliche Einladung!

Sonntag, 04.06.2017 Pfingstsonntag
Das Pfingstwunder
11 Uhr Evangelische Messe (Wein) mit Pfarrerin Angelika Volkmann
Predigttext: Johannes 16, 5-15 Opfer: Aktuelle Notstände

Montag, 05.06.2017 Pfingstmontag
Der Turmbau zu Babel
Notenschlüssel11 Uhr Ökumenischer Gottesdienst der Nordstadtgemeinden mit der Wiedmann Bibel mit Pfarrerin Angelika Volkmann und Diakon Prof. Dr. Martin Kirschner (Predigt)
Stefanie Heinze (Gesang)
Predigttext: 1.Mose 11,1-9 Opfer: Eigene Gemeinde u. Bahnhofsmission
anschließend: Vernissage der Ausstellung der Wiedmann Bibel

Sonntag, 11.06.2017 Trinitatis
Jesajas Berufung
11 Uhr Gottesdienst mit der Wiedmann Bibel mit Pfarrerin Angelika Volkmann
Predigttext: Jesaja 6,1-13 Opfer: Jakobuskirche

Sonntag, 18.06.2017 1.n.Trinitatis
Die Arbeiter in der Ernte
11 Uhr Gottesdienst mit der Wiedmann Bibel mit Pfarrer i.R. Hans Dürr
Predigttext: Matthäus 9,35-38 und 10,1-7 Opfer: Kirchenmusik
18 Uhr: Church at Six Communion service in English language with Pastor Christina Jeremias-Hofius.
Gospel Reading: Matthew 10:24-39
After the service we share a Potluck-Dinner.

Mittwoch, 21.06.2017 19:15 Ökum. Gottesdienst im Schlatterhaus

STRONGER TOGETHER?“

Neue Perspektiven für die evangelisch – römisch-katholische Ökumene
Podiumsdiskussion
 mit Prof. em. Dr. Bernd Jochen Hilberath, kath.; Dogmatik
  Prof. Dr. Christoph Schwöbel, ev.; Systematische Theologie
  Pfarrer Thomas Lehmkühler, ev., von der Ökum. Gemeinde „Arche“ in Neckargemünd
  und N.N., kath., ebenfalls von der Ökum. Gemeinde „Arche“
Veranstalter: Ev. Studierendengemeinde und Kath. Hochschulgemeinde

Sonntag, 25.06.2017 2.n.Trinitatis
Die königliche Hochzeit
11 Uhr Gottesdienst mit der Wiedmann Bibel Hochschulpfarrerin Christina Jeremias-Hofius
Predigttext: Matthäus 22, 1-14 Opfer: Ärztliche und Basler Mission
Gleichzeitig ist Für Kinder Kinderkirche!


Beachten Sie auch im Menü die Angebote für Erwachsene, Jugendliche, Kinder usw. sowie unseren Jahresplan


Ein Angebot unseres Stadtteils: Der „Gepäck-Träger“ macht Dich mobil und repariert mit Dir Elektogeräte!

Keine Bremse, keine Luft, kein Problem Öffnungszeiten im Weidenweg 14 auf WHO :
Fahrradwerkstatt: Jeden Zweiten und vierten Freitag  von 14.30 Uhr bis ca. 18 Uhr.
Elektrowerkstatt: Jeden ersten und dritten Freitag von 14.30 Uhr bis ca. 18 Uhr.

Kaputte Bremse, quietschende Kette, platter Reifen: Kein Problem!

In unserer Fahrradwerkstatt reparieren Ehrenamtliche und engagierte Jugendliche Dein Rad.
Kostenlos und gemeinsam mit Dir.

Reparieren statt wegwerfen

Wenn etwas kaputt geht, neigt man oft dazu, den defekten Gegenstand wegzuwerfen und durch eine Neuanschaffung zu ersetzen. Dabei lässt sich so vieles recht einfach reparieren.
"Reparieren statt wegwerfen" schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern ist auch gut für die Umwelt. Denn: Anders als bei einem Neukauf werden keine neuen Ressourcen verbraucht.
Doch vielen Menschen, die Dinge gerne reparieren möchten, fehlt es an den nötigen Werkzeugen oder einfach an Wissen. Und jetzt kommen wir ins Spiel: In unserer Elektrowerkstatt "rElektro" versuchen ehrenamtliche Reparaturfachleute und Tüftler, dein defektes Elektrogerät gemeinsam mit dir zu reparieren. Für dich, deinen Geldbeutel und unsere Umwelt.
Kaufst du noch oder reparierst du schon?

 

Flüchtlinge in der Nordstadt herzlich bei uns willkommen!

Seit Ende November wohnen in einer Wohnung unserer Gemeinde und seit Mitte Dezember auch in einem Haus im Schwalbenweg mehrere Familien und Einzelpersonen aus Syrien, aus dem Iran, aus Eritrea. Wir freuen uns, dass sie hoffentlich das Schlimmste hinter sich haben und wünschen ihnen alles Gute für ihre Zukunft in Deutschland.

Die Bonhoeffergemeinde rief einen Unterstützerkreis ins Leben für die 14 Flüchtlinge bei uns (Kontakt Hedwig.Huster(at)web.de) und die Martinsgemeinde einen Unterstützerkreis für die Flüchtlinge im Schwalbenweg (Kontakt: bjhspaeth(at)gmail.com).

Viele Menschen aus dem Stadtteil und der Nachbarschaft helfen.

Freundschaftliche Beziehungen sind entstanden. Eine gute Möglichkeit miteinander in Kontakt zu kommen, ist das Café International im Stadtteiltreff. Termin: siehe hier.

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26

Kommentieren ↑nach oben