evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde
Tübingen-Waldhäuser Ost

Wer war Dietrich Bonhoeffer?

Dietrich Bonhoeffer ist gleichermaßen als begnadeter Theologe wie als Widerstandskämpfer im Dritten Reich bekannt.

Einige Lebensdaten:

4.2.1906 geboren in Breslau
1923 Abitur; Aufnahme des Theologie-Studiums in Tübingen
1927/28 Erstes Theologisches Examen in Berlin, Dissertation
1930 Zweites Theologisches Examen und Habilitation
1930/31 Studienjahr in New York, Engagement in der schwarzen Abyssinian Church
ab 1931 Privatdozent an der Universität in Berlin; Studentenpfarrer
ab 1933 Engagement in der kirchlichen Opposition gegen Hitler
1933/34 Übernahme eines deutschen Auslands-Pfarramtes in London
ab 1935 Leitung eines illegales Priesterseminars in Finkenwalde
1939 nach der Rückkehr Organisation im politischen Widerstand
April 1943 Verhaftung durch die Gestapo
April 1945 Ermordung im Konzentrationslager Flossenbürg

Worte von Dietrich Bonhoeffer:

'Nicht der Gedanke, sondern die Bereitschaft zur Verantwortung ist der Ursprung der Tat.'

'JedenTag zu nehmen, als wäre er der letzte, und doch in Glauben und Verantwortung zu leben, als gäbe es noch eine große Zukunft.'

'Von guten Mächten wunderbar geborgen erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen, und ganz gewiß an jedem neuen Tag.'

(Ev. Kirchengesangbuch Württemberg, Nr. 65)

'Ich glaube, dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes entstehen lassen kann und will. Dafür braucht er Menschen, die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen.'

'Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden als mit unseren vermeintlichen Guttaten.'

Weiter Informationen zu Dietrich Bonhoeffer finden Sie bei den Links.
Hier finden Sie den Vortrag Dietrich Bonhoeffer und die Juden.
Unter den Predigten auf diesen Seiten befindet sich auch eine zu seinem Gedenken.

Kommentieren ↑nach oben